El Gordo – 640 Millionen Euro – steuerfrei?

Die Gewinne sind im Grundsatz steuerfrei, ja – aber nicht in Spanien selbst! Seit dem Jahr 2013 wird dort eine Gewinnsteuer in Höhe von 20 Prozent verlangt. Lediglich ein Betrag von bis zu 2.500 Euro ist steuerfrei. Alles was darüberhinaus gewonnen wird, muss versteuert werden. Der jeweilige Steuerbetrag wird im Zuge der Gewinnauszahlung direkt einbehalten und nur Differenz ausgezahlt.

Da Spanien der EU angehört und mit Deutschland ein Doppelbesteuerungsabkommen geschlossen hat, kann ein deutscher Gewinner diese Gewinnsteuer vom spanischen Finanzamt im Folgejahr zurückfordern, denn in Deutschland sind Lotteriegewinne steuerfrei!

640 Millionen Euro – € 640.000.000,00 – steuerfrei in Deutschland!

Diese 640.000.000 Euro errechnen sich ganz einfach:

Der eigentliche Hauptgewinn in der ersten Gewinnklasse beträgt nominal für die gezogene Losnummer 4 Millionen Euro.

Jedes Décimo einer Nummer gewinnt darum einen 1/10-Anteil dieser Summe, also 400.000 Euro.

Und daraus leitet sich diese Rechnung ab:

1 Décimo= 400.000 €, 10/10-Lose= 1 komplette Losnummer = 4.000.000 Euro mal 160 Serien= 1.600 Décimos x 400.000 Euro sind gleich 640.000.000 Millionen Euro für den oder die Gewinner dieser Nummer insgesamt!

Es ist also keine Übertreibung, wenn die „Loterá de Navidad“ als die größte Lotterie der Welt gilt. Keine andere Lotterie kann eine so gewaltige Gewinnsumme in nur einer einzigen Gewinnklasse vorweisen! Wahrlich eine Königin!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.